. .
 
22. Sa
09:00
Februar
2014


Benediktinerklöster haben sich gemäß dem Prinzip „ora et labora“  des heiligen Benedikt von Nursia, selbst zu versorgen, sprich zu finanzieren...

„Klostermedizin aus dem Europakloster Gut Aich“

Benediktinerklöster haben sich gemäß dem Prinzip „ora et labora“  des heiligen Benedikt von Nursia, selbst zu versorgen, sprich zu finanzieren...


Sie mussten sich daher Aufgabengebiete suchen bzw. Produkte schaffen und diese einer sinnvollen Verwendung zuführen. So entstanden in den Klöstern Spirituosen, Kräuterprodukte aller Art,  Kunstschmiedeerzeugnisse u.ä. So  auch das Europakloster Gut Aich in St. Gilgen am Wolfgangsee, das in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen begeht (übrigens die erste Klosterbegründung in Österreich nach ca. 850 Jahren). Vieles dreht sich dort um heimische Kräuter, aus denen Spirituosen, Heilkräuterelixiere, Balsame, und ätherische Öle hergestellt werden. Aber auch wertvolle Kunstschmiedegegenstände kommen aus Gut Aich.  Das Angebotsspektrum geht aber darüber noch weit hinaus und all das soll  am 22.2.2014  in der Bachschmiede vorgestellt werden.

mit Dialogvorträge um 11.00 und 14.00 Uhr



Eintritt frei



 

Highlight

Sonderausstellung
"Fahr!Rad - 200 Jahre auf 2 Rädern"

mehr Infos...


Kunstausstellung
Melitta Strohofer

mehr Infos...

kontakt

Die Bachschmiede GesmbH
Jakob Lechner Weg 2 - 4
5071 Wals-Siezenheim

+43 / 662 / 85 53 29
+43 / 662 / 85 53 29 - 55
office@diebachschmiede.at

öffnungszeiten

Mo.-Di.:
Do.:
Fr.-Sa.:
Sonntag
09:00-12:00 Uhr
14:00-19:00 Uhr
14:00-17:00 Uhr
nur auf Anfrage

newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle News, Veranstaltungen und Termine!

Hauptsponsoren