. .

Die Bachschmiede KULTUR | MUSEUM | KUNST

Das Kulturzentrum in Wals-Siezenheim

Die Bachschmiede" in Wals-Siezenheim ist ein Kulturhaus mit einem vielfältigen kulturellen Angebot und beheimatet einen Kultursaal sowie ein Museum. Die Ausstellungen „Ein Blick zurück - Menschen im Krieg 1914 bis 1918“ und „Die römische Palastvilla von Loig" sind hier ebenso zu sehen wie eine „Historische Spielsachensammlung". Im Herzen des Museums befindet sich die alte, aufwendig restaurierte Schmiede mit verschiedensten  Werkzeugen, die einen Einblick in die Schmiedekunst und in den Werk-und Arbeitsalltag des Bachschmieds geben. In der Kunsthalle kann man Werke unterschiedlicher Künstler bestaunen, die hier die Möglichkeit haben, ihre Kunstwerke zu präsentieren. Das Museum ist ganzjährig am Montag und Dienstag von 09.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 bis 19.00 Uhr und Freitag bis Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Sonntag und Feiertage auf Anfrage!

Die „Bachschmiede" als regionales Museum, versteht sich als offener Ort für einen ständigen kulturellen Kommunikationsprozess der Bevölkerung, als ein „Ort der Begegnung und aktiven Auseinandersetzung". Hier insbesondere auch mit dem Blick auf die grenzüberschreitende Museums- und Kulturarbeit im salzburgerisch- bayerischen Raum. Das Museum hat die Aufgabe, anhand geschichtlicher Zeugnisse den Bogen zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu spannen, und so unser heutiges kulturelles Handeln verständlicher zu machen.

Ein zentraler Punkt unseres Leitbildes ist eine besucherorientierte Aufbereitung jeder Ausstellung. Die inhaltliche Ausrichtung sowie das museumspädagogische Konzept sollen so gestaltet werden, dass der Besucher in seiner aktuellen Gegenwart empfangen wird, durch entsprechende Medien in die Vergangenheit geleitet wird und aus dem Museumsbesuch persönlichen Gewinn ableiten kann. Jeder Besuch soll zu einer Wiederholung einladen.

Barrierefreiheit in der Bachschmiede:

Direkt hinter der alten Bachschmiede hat unser Kulturzentrum zwei Behindertenparkplätze.


Im Haus gibt es einen Lift und die meisten Räume sind ohne Problem mit dem Rollstuhl erreichbar.

Nur im Museum, - alter Bauteil - in der denkmalgeschützten Schmiede gibt es ein paar wenige Räume die nur schwer erreichbar sind.

In der Bachschmiede sind im Kultursaal die ersten zehn Reihen mit einer induktiven Höranlage ausgestattet. Damit ist fast der komplette Saal barrierefrei für schwerhörige Menschen.

Voraussetzung für optimales Hören mit einem Hörgerät ist aber auch damit verbunden, dass das Hörgerät induktionsfähig ist und vom Hörakustiker aktiviert wird. In der Regel verbessert sich durch den Einsatz einer induktiven Höranlage das Signal-Rausch-Verhältnis, da das Audiosignal direkt über die Induktionsschleife übertragen wird und Nebengeräusche so ausgeblendet werden.

Highlight

Sonderausstellung
"Fahr!Rad - 200 Jahre auf 2 Rädern"

mehr Infos...


Kunstausstellung ab 14. Sept. 2017
Wolfgang Heger - "Weg in die Lanschaft"

mehr Infos...

kontakt

Die Bachschmiede GesmbH
Jakob Lechner Weg 2 - 4
5071 Wals-Siezenheim

+43 / 662 / 85 53 29
+43 / 662 / 85 53 29 - 55
office@diebachschmiede.at

öffnungszeiten

Mo.-Di.:
Do.:
Fr.-Sa.:
Sonntag
09:00-12:00 Uhr
14:00-19:00 Uhr
14:00-17:00 Uhr
nur auf Anfrage

newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle News, Veranstaltungen und Termine!

Hauptsponsoren